Weitermachen!

Na das war doch ein feines Wochenende am leckersten Grillwagen der Stadt.
Vielen Dank an meine Gäste, die dafür gesorgt haben, dass Schaschlik oder Chili zwischenzeitlich ausverkauft waren…
Meine Mecklenburger Rostbratwurst ist inzwischen der Renner – kein Wunder, denn sie schmeckt einzig- und großartig. Das liegt vor allem daran, dass der Produzent, Stenzels Landfleischerei, mit einem eigenen Rezept arbeitet. Mit dieser Wurst kann man schnell per du werden…
Langsam trauen sich auch mehr Leute an mein Grillsteak. Wer es probiert hat, der kommt wieder, denn das Fleisch gehört zum Besten in dieser Region. Artgerecht aufgewachsen und vor Ort geschlachtet auf dem Hof Schaalsee. Und dann von mir eingelegt nach thüringer Art in Pilsner Bier, Altenburger Senf und Zwiebeln + hauseigener Gewürzmischung.

Ich will jetzt gar nicht vom hauseigenen Schaschlik oder den Pommes hollandaise… anfangen. Später vielleicht.

Fakt ist auch: Meine scharfe Currysauce geht ziemlich ab! Wer auf scharf steht, der muss das essen. Echt.
Donnerstag gehts wieder los am Haupteingang zum Schweriner Sieben-Seen-Center und dann ziehe ich durch bis einschließlich Sonntag. Drück mir die Daumen, lieber Leser, dass ich die Genehmigung zum Ausschank von Feuerzangenbowle erhalte!

Und demnächst berichte ich von meinen Kaffeesorten… Dass ich einen dolomitischen Espresso habe, den hier sonst niemand hat… hab ich schon erzählt? Na, immerhin hab ich schon viele Gäste damit glücklich gemacht.

So sah es aus. Samstagabend Restefest, kurz vorm Schließen… Alles leergekauft… Falk fröhlich.
181124 Schluss am Stand

Foto: Martin Neuhaus
Advertisements

SCHETTLERs Currysauce

Mein vorläufiges Rezept für eine eigene scharfe Currysauce steht nun fest.

800 ml Apfelmus

800 ml Tomatenmark

150 ml Branntweinessig

50 ml Balsamico dunkel

50 ml Worcestersauce

3 EL Chayennepfeffer

2 EL Currypulver

1 EL Kurkuma

1 TL Salz

Die Masse ist dann noch zu dick und muss mit Wasser verdünnt werden. Eventuell muss dann das eine oder andere Aroma nachgewürzt werden. Ich suche auch weiterhin noch nach einem Gewürz, das im Abgang eine nachhaltige süße Schärfe erzeugt.

Update: Ja. Das ist die Sauce. Schmeckt und kommt bei meine Gästen sehr gut an.

PS: Zwischenzeitlich habe ich an der Sauce noch einige Details verändert. Bleibt aber geheim.

Grillsteak, an diesem WE nur 3 Euro!

Für Schweinesteakfreunde ist heute und Samstag Grillfest am Grillwagen: Es gibt Grillsteak nach original „Röstbrätl“-Art, also eingelegt in Bier mit Senf, Zwiebeln und diversen Gewürzen; im Brötchen für nur 3 Euro.
Ach, und heute neu: Pommes mit Hollandaise und Röstzwiebeln.
Und nur, solange der Vorrat reicht!

Freut euch des Lebens! Am 7-Seen-Center Schwerin, 10 bis 18 Uhr. Bis gleich!

Und wer Lust hat, im Grillwagen hin und wieder auszuhelfen, der schreibe mir an post@schettlers.de oder kommt einfach lang.

Verstärkung gesucht

Per sofort suche ich eine Mitarbeiterin auf dem Grillwagen. Einsatz immer freitags und samstags in Schwerin; Arbeitszeiten weitgehend flexibel; wichtig: mindestens private Küchenerfahrung erforderlich. Ganz wichtig: fröhlich, freundlich, fleißig.
Kurze Mail an post@schettlers.de oder Funkfernsprecher 0172-3128912 – gern auch Whatsapp 🙂

Feine Currysauce II

SCHETTLERs Currysauce ging beim ersten Testverkauf sehr gut.
Aber ich denke, ich muss noch am Rezept schrauben. Die erste Variante bestand aus zu vielen Zutaten. Die Mango kann man getrost weglassen, allerdings auch nur, weil die hierzulande handelsüblichen Mangos meist unreif sind und einfach nicht gut schmecken.
Ich werde nun also eine Sauce mixen auf Tomatenmarkbasis mit Pflaumen und süßem Essig. Sobald der Versuch schmeckt, sag ich Bescheid.

11.11.2018 Der Versuch hat geschmeckt, aber es war noch nicht perfekt.

Dreh doch mal die Wurst um

Es hat sich nun gezeigt, dass meine Bratwurst sehr gut ankommt. Am vergangenen Wochenende hatte ich drei verschiedene Sorten auf dem Grill und alle gingen sehr gut. Die Rostbratwurst im Brötchen, die Deutsche Bratwurst als Currywurst/Pommes (mit hausgemachter Currysauce) und die Wildbratwurst halt als … ähm Wildbratwurst im Brötchen.
Schaschlick war schnell ausverkauft und mein pikanter Gulasch hat gerade so gereicht.

Ich verstehe das als Aufgabe.
Freitag gehts wieder los.