Ragout Fin ist in Arbeit!

Oh Mann. In der Küche wird wieder gebrutzelt! Momentan koche ich Ragout Fin aus bestem Bio-Kalbfleisch mit handgeschnipselten braunen Champignons (in Butter geschwenkt), mit sehr gutem Weißwein und mit Sardellen.

Falx Champignonpfanne

Abgefüllt wird in 400-Gramm-Gläser und bei 80°C eingeweckt. Momentan sind wir ausverkauft, aber schon in zwei Wochen könnten wir wieder unser SCHETTLERs-nur-Natur – Ragout Fin im Glas in den freien Verkauf geben. Pro Glas möchten wir gern 11,90 Euro haben. Mit dem Inhalt eines Glases lassen sich bis zu 4 Vorspeisenportionen anrichten. Mein Favorit ist das: Ragout Fin in warmer Blätterteigpastete mit Worcester-Soße und Zitrone.

SCHETTLERs nur Natur Ragout Fin in Blätterteigpastete

Für mein Ragout Fin verwende ich ausschließlich folgende Zutaten: Bio-Kalbfleisch, Wasser, Champignons, Butter, Weißwein, Mehl, Weißweinessig, Sardellenfilets, Salz, Kräuter. Das bedeutet – und heutzutage muss man explizit darauf hinweisen -: Keine Verdickungsmittel, keine Aromen, keine Antioxidantien, keine billigen Ersatzrohstoffe (Geflügel), keine Emulgatoren, keine Geschmacksverstärker, keine „Würze“, keine modifizierte Stärke… Schauen Sie mal auf die Zutatenlisten der Konkurrenzprodukte!

Mein Ragout Fin wird traditionell hergestellt: Das Kalbfleisch wird in Essig-Salz-Wasser gekocht, zieht eine Nacht im Topf und wird am nächsten Tag geschnitten. Die Champignons werden geschnippelt und in Butter mit etwas Salz und getrockneten Gewürzen gedünstet. Mit Butter und Mehl bereite ich im großen Topf eine Mehlschwitze á la Oma und bereite unter Zugabe der Kalbsbrühe eine dicke weiße Soße. Kalbfleisch und Champignons kommen hinzu, ebenso ein Tartar aus Sardellen und dann simmert das ganze noch eine gute Stunde unter gelegentlicher Zugabe von fruchtigem trockenen Weißwein.

Dass meine Zutaten allesamt hochwertig sind, muss ich nicht erwähnen, mache ich aber.
Z.B. Bio-Kalbfleisch, Deutsche Markenbutter, hochwertige Weißweine (Mein Favorit: Corbières PEYRES Nobles blanc); Mehl „Bördegold“ aus der „Kornkammer Deutschlands“ und Meersalz ohne Rieselhilfen.

Neben Ragout Fin wird es demnächst auch andere Konserven geben: Getrocknete Tomaten in Kräutern und Öl, SCHETTLERs Tomatensoße, Feta in Kräuteröl, Beinwellschmalz und Linsen. Und eine neue Charge Erbseneintopf geht kommende Woche auf den Herd.
Und so sieht mein Ragout Fin mit dem Behelfsetikett momentan aus:

SCHETTLERs nur Natur Ragout Fin im Glas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s